Skip to main content

Finch Asozial

Momentan stürmt bis dahin noch ein unbekannter Rapper mit Vokuhila Frisur ,Trainingsanzug und Oberlippenbart die deutschen Charts. Sein erstes Album „Dorfdisko“ ist am 08. März diesen Jahres erschienen.

Seine Single „Abfahrt“ im typischen 80er Jahre Look wurde mehr als 10 Millionen mal abgespielt. Die Single erschien bereits im Dezember 2018. Das Video zum Song erreicht bis heute, mehr als Zehn Millionen Klicks.
Auf seinem Album „Dorfdisko“, hat sich Finch von der Kleinstadt „Fürstenwalde“ inspirieren lassen, wo aufgewachsen ist mit seinem Motto: „Das Leben auf dem Land ist entspannter“. Genauso singt Achim Petry, der Sohn von Wolfang Petry, mit, wobei sich hier wieder die Vorliebe für die 90er widerspiegelt.

Nils Wehowsky, wie Finch mit echten Namen heißt, stammt ursprünglich aus Frankfurt an der Oder. Seit 2013 lebt der 27jährige in Berlin-Lichtenberg und studierte bis 2018 Elektrotechnik.

Alles began mit seinem YouTube Kanal, auf dem er seit 2014 regelmäßig Lieder hochlädt, das ihm bis heute über 141.000 Abonnenten einbringt.
Seine ersten Gehversuche fanden in Berlin 2014 beim Rap am Mittwoch statt, wo er gerade mal vier Wochen vor seinem Auftritt einen ersten Text geschrieben hat. Im Jahr 2016 hat der Rapper an seinem ersten Battle Rap teilgenommen. Als die Battles anfingen kam die Vokuhila dazu und so entstand der Name Finch geprägt von seiner Vorliebe für 80er und 90er Fernsehsendungen.

Seine Debütsingle „Richtig Saufen“ erschien im Dezember 2017. Ebenfalls wurden im Dezember 2017 zwei weitere Singleauskopplungen veröffentlicht: „Ledersklaven Frederik“ und „Ostdeutscher Hasselhoff“. Im August 2018 kommt seine erste EP „Friesentisch Romantik“raus. Im Juli 2018 nimmt er am TopTierTakeover, die größte Cypher Deutschlands teil, wo es zum Rap Battle gegen Clep kam. Das Video wurde über eine Million mal geklickt.