Kianush

Der deutsche Rapper Kianush wurde am 18 August 1987 im Iran in der Stadt Teheran geboren. Somit ist er fast 30 Jahre alt. Sein bürgerlicher Name ist Kianush Rashedi. Er wurde im sozial schwachen Stadtteil Kinderhaus in Münster groß, dort begann er auch mit dem Rappen. Er ist aktuell bei dem Label Life is Pain von Pa Sports gesignt. Er ist ein guter Freestyle-Rapper, was er schon einige Male auf diversen Konzerten bewiesen hat.

Der erste Gastbeitrag von Kianush war 2011 auf dem Pa Sports Album Streben nach Glück. Danach war es 3 Jahre lang ruhig um den talentierten Künstler. Erst 2014 machte er wieder von sich reden und veröffentlichte mit Pa Sports zusammen das Kollaboalbum Desperadoz. Seitdem geht es für den Rapper Kianush steil nach Oben. Insgesamt hat er 3 eigene Alben veröffentlicht und war zum Beispiel auf dem Album Abstand von KC Rebell zu hören.

In dem Interview von DNGRS erfährt man, wie der Rapper Kianush aufgewachsen ist und er erzählt von seiner Kindheit. Er hat schon im jungen Alter damit angefangen Drogen zu nehmen und Scheiße zu bauen. Trotz der schwierigen Kindheit, kommt er sehr sympathisch rüber und konnte bei seinen Fans damit punkten. Er legt auch viel Wert auf seine Botschaft, die er mit seinen Texten und Songs verbreitet. Gefühl und Stimme sind ihm außerdem wichtiger als Technik.

Mit 14 Jahren hat Kianush angefangen sich für Rap zu interessieren und entwickelt eine Leidenschaft dafür. Im Alter von 16 kann er schon Freestylen und geht auf Rap-Battles. Fussball und Schule waren ihm zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wichtig und er setzt Alles auf das Rap-Ding. Mit 24 Jahren muss Kianush in den Knast. Laut Rapupdate.de verbrachte 1095 Tage (3 Jahre) im Gefängnis wegen bewaffneten Raubüberfällen. Wie er selbst sagt, hat ihm die Zeit im Knast gefestigt. Der Knast hat Kianush also dazu gebracht wieder zu Rapper und erwachsen zu werden.

Discographie:

* Preis wurde zuletzt am 9. September 2017 um 14:46 Uhr aktualisiert.